Schloss Hardenberg in Velbert an einem sonnigen Tag
Schloss Hardenberg in Velbert an einem sonnigen Tag

Unterwegs in Heiligenhaus und Umgebung

Natur

Aus der Stadt direkt ins Grüne: Radfahren, Wandern, Klettern und vieles mehr bietet die Erlebnis-Region Niederbergisches Land.

Kultur

Vom UNESCO-Welterbe bis hin zu den Neandertalern spannt sich der vielfältige Bogen besonders sehenswerter Kulturgüter.

Städte

Ob Shopping oder Sightseeing – die Städte der Umgebung erwarten ihre Besucher mit einer Vielzahl an interessanten Angeboten.

Messen

Mit den verschiedensten Themen unserer Zeit befassen sich die Messen der umliegenden Städte wie Düsseldorf, Essen und Köln.
Voriger
Nächster
Spielende Kinder im Kletterpark Velbert
Eine Gruppe Radfahrer genießt die Aussicht am Panoramradweg Niederbergbahn
Die Sonne scheint durch das Blätterdach des Waldes auf den Bergischen Wanderweg

Natur_pur

Ob gemütlich zu Fuß, entspannt mit dem Fahrrad oder actionreich an einem Seil durch schwindelerregende Höhen – in der Region rund um Heiligenhaus kann man so einiges erleben.
Wandeln Sie zum Beispiel auf den Spuren der Neandertaler, schwingen Sie sich in den Sattel und erfahren Sie die wildromantische Natur auf dem Panoramaradweg oder verschaffen Sie sich bei einem Kletterabenteuer im Park Velbert-Langeberg einen neuen Überblick.
Hier ist garantiert für jedes Alter und jedes Fitnesslevel das richtige Naturerlebnis dabei – gemütliche Einkehrpausen inklusive!

Eine Entdeckertour durch das Neandertal ist ein Erlebnis für die ganze Familie! Denn neben ganz viel Natur kann man auf den Etappen des Neanderlandsteigs auch einige interessante Sehenswürdigkeiten genießen. Ein Besuch wert sind beispielsweise das historische Dorf Gruiten oder das Rittergut Schöller. Wer beim Wandern einmal eine erfrischende Pause braucht, schaut einfach im Naturfreibad Mettmann vorbei.

Neanderlandsteig

Rund 40 Kilometer lang und durchgehend asphaltiert, lässt sich der Panoramaradweg Niederbergbahn in rund 3 Stunden gemütlich ohne viele Steigungen erfahren. Durch seine Breite von 3 Metern bietet er aber auch für Fußgänger, Familien mit Kinderwägen und Rollstuhlnutzern ein barrierefreies Erlebnis, geprägt von zahlreichen Brücken, Viadukten und beeindruckenden Aussichten.

Panoramaradweg Niederbergbahn

Kinder ab 4 Jahren und natürlich Erwachsene jeden Alters werden auf den einfachen bis herausfordernden Abenteuer-Parcours zu Naturentdeckern mit Überblick. Es erwarten Sie über 100 Kletterelemente, Seilrutschen und viele weitere Action-Angebote für noch mehr Kletterspaß. Das Kletterbistro, der Biergarten und die Minigolfanlage im wunderschönen Waldambiente runden das Kletterabenteuer perfekt ab.

Kletterpark Velbert-Langenberg

Voriger
Nächster
Marienwallfahrtskirche Neviges
Ein junges Mädchen trifft einen Neanderthaler hautnah
Zeche Zollverein bei Nacht

Kultur_genuss

Kunst und Kultur kann man in der Umgebung rund um unser Hotel Neues Pastorat in vielfältigster Form genießen. Dabei sind es vor allem Reisen in vergangene Zeiten, die das durchwegs spannende Angebot bestimmen.
Besonders weit zurück reist man beispielsweise im Neanderthal Museum, das mit einer multimedialen Präsentation seine Besucher durch 4 Millionen Jahre Menschheitsgeschichte führt.
Da ist ein Ausflug zurück in die 1960er Jahre geradezu ein Katzensprung: In diesen Jahren entstand die beeindruckende Wallfahrtskirche Maria, Königin des Friedens, in Neviges. Errichtet im Baustil des Brutalismus besticht der moderne Sakralbau durch seine Sichtbetonwände und das immer wiederkehrende Symbol der Rose, dem Zeichen der Gottesmutter Maria.
Nicht minder eindrucksvoll ist die „schönste Zeche der Welt“: die Zeche Zollverein. Das einstige Steinkohlebergwerk wurde 1986 stillgelegt und erlebte im Anschluss den Wandel von der Industriestruktur zur Industriekultur. Heute gehört die Zeche zum UNESCO-Welterbe und muss unbedingt erlebt und besichtigt werden.
Daneben gibt es rund um Heiligenhaus eine Vielzahl kultureller Angebote von Theatern und Festspielen aller Art über Museen bis hin zum Autokino.

Die Zeche Zollverein in Essen war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk. Heute gilt sie als Architektur- und Industriedenkmal und darüber hinaus wurde sie in die Liste des UNESCO – Kultur- und Naturerbes der Welt aufgenommen. Umgeben von einer artenreichen Flora und Fauna ist die Zeche nicht nur ein Erlebnis für Architekturfreunde und Naturgenießer. Sie bietet auch Platz für viele interessante Kulturveranstaltungen.

Zeche Zollverein

Im Herbst 1996 hat man mitten im Neandertal, genau an jenem Ort, an dem man 1856 das weltweit bekannteste menschliche Fossil gefunden hat, ein Museum eröffnet. Wo einst die Neandertaler hausten, besuchen heutzutage bis zu 160.000 Menschen jährlich eines der erfolgreichsten Archäologie-Museen Deutschlands. Besonders beeindruckend sind die lebensgroßen Figuren, die man auf Grundlage von Fossilienfunden rekonstruiert hat.

Neanderthal Museum

Dieser nicht nur für religiöse Menschen beeindruckende Bau wurden vom Architekten Gottfried Böhm entworfen und 1968 fertiggestellt. Mit mehr als 6.000 Sitzplätzen gilt die moderne Kirche nach dem Kölner Dom als zweitgrößte des Erzbistum Köln. Platz genommen hat dort im Jahr 1978 auch ein gewisser Karol Wojtyla, rund 3 Wochen bevor er als Papst Johannes Paul II. weltbekannt wurde.

Marienwallfahrt Neviges

Voriger
Nächster
Innenhafen von Duisburg bei Nacht
Luftaufnahme von Essen
Blick über den Medienhafen auf Düsseldorf

Städte_leben

Wer Heiligenhaus schon erkundet hat oder von der Natur mal eine Pause braucht, der genießt das Flair sowie die vielen Sightseeing- und Shoppingmöglichkeiten der naheliegenden Städte.
Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug nach Essen, in die Grüne Hauptstadt Europas? Die früher fast ausschließlich als Industriestandort bekannte Stadt hat neben einer spannenden und weit zurückreichenden Vergangenheit auch jede Menge Kultur, Kirchenschätze und Kunst zu bieten. Eine Entdeckungstour lohnt auch die etwas kleinere, aber nicht weniger charmante Stadt Duisburg. Hier trifft ländliche Idylle auf Shoppingmall und Philharmonie auf Industrie. Eine Stadt der Gegensätze also, die sich zu Wasser aber auch zu Land erleben lässt. Und natürlich darf auch Düsseldorf in der Liste der Tagesausflüge nicht fehlen. Denn die Hauptstadt der Region Nordrhein-Westfalen gilt als bekannte Mode- und Kunststadt. Darüber hinaus ist sie auch als Messestadt sowie als wichtiger Finanz- und Börsenplatz bekannt und bedeutend für die Metropolregion Rhein-Ruhr.

Essen liegt im Zentrum des Ruhrgebiets und ist mit seinen fast 600.000 Bewohnern eine der 10 größten Städte Deutschlands. Essen ist aber nicht nur Heimat zahlreicher bedeutender Industrie- und Wirtschaftsunternehmen. Die Stadt hat viele Gesichter und präsentiert sich darüber hinaus als einladende Einkaufsstadt, angenehmer Erholungsort, bekannte Universitätsstadt und moderner Messestandort.

Visit Essen

Aufregendes Großstadtfeeling stellt sich auch in Duisburg, der Stadt der Gegensätze, ein. Das Angebot reicht von der Hafenrundfahrt bis hin zur Industriekultur. Auch Freunde musealer Betrachtungen kommen in Duisburg voll auf ihre Kosten: Ob Bergbau, Schifffahrt, Kunst oder Geschichte, hier wird jeder fündig. Familien mit Kindern besuchen am besten das Explorado Kindermuseum, den Zoo Duisburg oder den herrlichen Landschaftspark Duisburg-Nord.

Duisburg Tourismus

Zahlreiche Hochhäuser und Kirchtürme, der 240 Meter hohe Rheinturm, viele Baudenkmäler und ganze 7 Rheinbrücken prägen das Stadtbild von Düsseldorf. Bekannt für seinen Karneval und gefürchtet für seinen Eishockeyclub ist die Stadt mit 22 Hochschulen ein Zuhause der Wissenschaft und der Kunst. Für Ausflügler empfiehlt sich ein Besuch der Altstadt, des Einkaufsboulevard Königsallee, der Rheinuferpromenade sowie des modernen Medienhafens.

Düsseldorf erleben

Voriger
Nächster
Messe Köln Eingangsbereich
Blick über das Gelände der Messe Düsseldorf
Wehende Fahnen vor dem Messehaus Süd in Essen

Messe_besuch

So vielfältig und interessant, wie die Themen unserer Zeit sind, so sind es auch die vielen verschiedenen Messen, die sich mit ihnen beschäftigen: Ob Innovationen bei Ernährung, Beauty und Gesundheit, modernste Umsetzungen in Technik und Industrie oder fachlich-kompetenter Austausch über Handarbeit, Hobby und Gartenbau – jedes Thema verdient seinen Platz und bekommt ihn bei einer der zahlreichen Messeveranstaltungen rund um Heiligenhaus. Das Hotel Neues Pastorat dient dabei als ideale Homebase für Messebesucher und -aussteller. Denn von hier aus können sie – auch gerne mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – zu den Messezentren der umliegenden Städte wie Essen, Köln und Düsseldorf starten.
Neben Messen und Kongressen laden viele der Zentren auch zu kulturellen Veranstaltungen wie Musicals, Konzerte, Shows, Kabaretts und Theatervorstellungen. Unser Tipp: Egal welches Thema oder Event Sie in unsere Region lockt, planen Sie am besten einfach einen längeren Aufenthalt ein und genießen Sie darüber hinaus den Charme unserer Städte, die vielen interessanten Freizeitangebote und natürlich den Komfort und Service in unserem Stadthotel in Heiligenhaus.

Im Jahr 1913 gegründet, blickt die Messe Essen nicht nur auf eine lange, sondern auch auf eine sehr erfolgreiche Geschichte zurück. Heute heißt das Unternehmen jährlich bei bis zu 55 verschiedenen Messen rund 1,5 Millionen Besucher aus über 160 Nationen willkommen. Der Messeplatz selbst bietet eine Ausstellungsfläche von 110.000 m2 und 20.000 m2 Freigelände. Daneben gibt es noch 3 Kongresscentren und die Grugahalle mit einer Besucherkapazität von bis zu 10.000 Personen.

Messe Essen

Die Messe Düsseldorf bietet ein modernes Messegelände und Konferenzzentrum in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Europas. Sie gehört zu den 5 erfolgreichsten Messeveranstaltern weltweit. Mit einer Gesamtausstellungsfläche von 305.727 m2 – rund 43.000 davon sind Freigelände – bietet die Messe Düsseldorf ausreichend Platz für Veranstaltungen zu ihren 5 Kompetenzfeldern: Maschinen, Anlagen + Ausrüstungen, Handel, Handwerk + Dienstleistungen, Medizin + Gesundheit, Freizeit und Lifestyle + Beauty.

Messe Düsseldorf

Rund 80 Messen, Ausstellungen, Gastveranstaltungen und Special Events sowie 2.000 Kongresse finden jährlich in der Messe Köln statt. Besucht werden diese von insgesamt 3 Millionen Menschen aus 224 Ländern. Über 54.500 Aussteller nutzen dabei eine Fläche von insgesamt 400.000 m2 Hallen- und Außenfläche. Diese Zahlen machen die Messe Köln zum Messeplatz Nr. 3 in Deutschland und reihen sie in die Top Ten der Welt ein.

Messe Köln

Scroll to Top